Förderbedingungen

Im Programm Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung werden außerschulische Maßnahmen, insbesondere der kulturellen Bildung, für Kinder und Jugendliche gefördert.
Welche Bedingungen müssen bei Zirkus macht stark erfüllt sein?

  • Die Maßnahmen richten sich an Kinder und Jugendliche vorrangig zwischen 9 und 15 Jahren. Auch ältere oder jüngere Kinder können an den Maßnahmen teilnehmen.
  • Die Maßnahmen sind niedrigschwellig, um vor allem bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche erreichen zu können.
  • Die Maßnahmen werden auf lokaler Ebene in Bündnissen mit mindestens drei Akteuren durchgeführt (Träger der kulturellen Bildung / Schule / sozialräumlicher Partner)
  • Die Maßnahmen werden im außerschulischen oder im außerunterrichtlichen Bereich durchgeführt, eine Schule oder eine andere Bildungseinrichtung soll jedoch Kooperationspartner sein.
  • Die Maßnahmen müssen zusätzlich sein, sie sollen keine bestehenden Aktivitäten ersetzen.

 

Wer kann gefördert werden?

  • Träger der kulturellen Bildung mit zirkuspädagogischer Kompetenz und nachweisbare Fachkompetenz in der Abrechnung von öffentlichen Geldern.
  • Es können keine Privatpersonen gefördert werden.
  • Der Träger muss nicht gemeinnützig sein.
  • Der Träger muss nicht Mitglied bei Zirkus macht stark e.V., bei der LAG oder BAG Zirkuspädagogik sein.

 

Was kann in der Maßnahme gefördert werden?

  • Förderfähig sind Sach- und Honorarkosten (pädagogische Fachkräfte / Trainer), daher wird kein hauptamtliches Personal auf lokaler Ebene finanziert – die Einbeziehung von freiwilligem Engagement ist ausdrücklich erwünscht.
  • (Sachkosten sind: Fahrtkosten und Verpflegung für Teilnehmer / Materialtransportkosten / Betriebskosten / Verbrauchsmaterial / Printmaterial / GEMA-Gebühren.)
  • Der Bund möchte die Zivilgesellschaft stärken, Aufwandsentschädigungen für Ehrenamtliche können somit gefördert werden.
  • Die Positionen der Sachausgaben können dem jeweiligen Bedarf und Arbeitsbedingungen der Antragssteller angepasst werden.
  • Es handelt sich um eine Vollfinanzierung, eigene Mittel oder Drittmittel können nicht mit einbezogen werden. Eigene Leistung in Form von Ehrenamt und Material soll dagegen mit eingebracht werden.

 

Was kann in der Maßnahme nicht gefördert werden?

  • Es können keine Honorare für Verwaltung und Koordination gefördert werden
  • Grundausstattung und Instandhaltung kann nicht gefördert werden, hier liegt die Verantwortung beim lokalen Träger (müssen schon vorhanden sein und als geldwerte Eigenmittel eingesetzt werden)
  • Es können keine Versicherungen gefördert werden

 

Wer ist bildungsbenachteiligt?

Bildungsbenachteiligt sind Kinder, die in mindestens einer der vom nationalen Bildungsbericht 2010 beschriebenen Risikolagen aufwachsen und dadurch in ihren Bildungschancen beeinträchtigt sind. Als Risikolagen nennt der nationale Bildungsbericht: Arbeitslosigkeit eines oder beider Elternteile, geringes Familieneinkommen, bildungsfernes Elternhaus. Das Ziel der Förderung bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher lässt grundsätzlich auch die Teilnahme anderer Kinder und Jugendlicher zu, sofern dies der Zielerreichung dient.

 

Was bedeutet außerschulisch?

  • Der Zuwendungsempfänger und Veranstalter der Maßnahmen von Zirkus macht stark ist der lokale kulturelle (außerschulische) Bildungsträger.
  • Die Maßnahme findet außerhalb der Unterrichtszeiten statt.
  • Die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler an der Maßnahme ist freiwillig.
  • Die Maßnahme wird verantwortlich von dem außerschulischen Träger geplant und durchgeführt.
  • Es können keine Projektwochen von Schulen gefördert werden.

 

Welche Maßnahmen können gefördert werden?

Für die Maßnahmen sind folgende Formate vorgesehen:

  • die Zirkuswoche mit der Abschlussveranstaltung am Ende der Woche
  • der halbjährige Zirkuskurs mit dem Abschluss am Ende des Schulhalbjahres
  • der Zirkusworkshop als flexibles, offenes und niederschwelliges Format (von zwei Stunden bis drei Tage)
  • das Zirkuscamp mit als Ferienfahrt oder mit Übernachtung auf dem Zirkusplatz