Das Team

Der Verein „Zirkus macht stark – Zirkus für alle“ wurde im Juli 2012 auf Initiative der Kinder- und Jugendzirkusse Cabuwazi und Abrax Kadabrax gegründet und stellte einen Antrag an das Bundesministerium für Bildung und Forschung für das Förderprogramm „Kultur macht stark“, der als einer von insgesamt 35 Bundesverbänden und Initiativen bewilligt wurde. Für die Verwaltung der Fördergelder, ihre ordnungsgemäße Abrechnung, die Beratung und Betreuung der lokalen Bündnisse wurde ein Team gebildet. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal des Programms „Zirkus macht stark“ ist auch die Vernetzung der Antragsteller*innen bundesweit, der kollegiale Austausch und die Reflexion der zirkuspädagogischen Arbeit mit bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen im „sozialen Zirkus“.

Karl Köckenberger

Projektleitung
Karl ist ein echter Kreuzberger, der ursprünglich aus Franken kommt. Für 22 Jahre war er als Brückenbauer im Stahlbau tätig, nun baut er seit einigen Jahren Brücken zwischen den Zirkussen in Europa und dem Nahen Osten. Karl ist Geschäftsführer von Grenzkultur und Gründer von CABUWAZI, einer der größten Kinder- und Jugendzirkusse in Europa. Zu der Grenzkultur gGmbH gehören fünf zirkuspädagogische Einrichtungen der Kulturellen Bildung in Berlin und eine Circus Akademie. Er war von 2005 bis 2012 Vorstandsvorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik und von 2009 bis 2012 im Vorstand der European Youth Circus Organisation. Karl ist Vater von drei Kindern und als Christ praktiziert er Zen-Meditation.

Ute Herberg

Projektabrechnung und Fachberatung

Ute bringt umfangreiche  Erfahrungen aus ihren früheren Arbeitsstellen und Aufgabenbereichen in die Arbeit bei „Zirkus macht stark“ ein. Insbesondere aus ihrer Tätigkeit beim Jobcenter kennt sie sich gut mit den Bedingungen öffentlicher Förderung aus. Beruflich hat sie sowohl auf Seiten der Zuwendungsnehmer wie –geber gesessen. Seit Oktober 2016 hat sie neben dem Beruf ein sozialpädagogisches Studium an der Evangelischen Hochschule Berlin aufgenommen. Ute begegnet den trockenen Zahlen mit Ruhe und Humor und behält dabei noch genug Energie für ihre Familie. Auch Ihre Kinder sind sehr am Zirkus interessiert und haben in Workshops erste artistische Fähigkeiten erwerben können.


René Herberg

Projektabrechnung und Dokumentation