Das Team

Der Verein „Zirkus macht stark – Zirkus für alle“ wurde im Juli 2012 auf Initiative der Kinder- und Jugendzirkusse Cabuwazi und Abrax Kadabrax gegründet und stellte einen Antrag an das Bundesministerium für Bildung und Forschung für das Förderprogramm „Kultur macht stark“, der als einer von insgesamt 35 Bundesverbänden und Initiativen bewilligt wurde. Für die Verwaltung der Fördergelder, ihre ordnungsgemäße Abrechnung, die Beratung und Betreuung der lokalen Bündnisse wurde ein Team gebildet. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal des Programms „Zirkus macht stark“ ist auch die Vernetzung der Antragsteller*innen bundesweit, der kollegiale Austausch und die Reflexion der zirkuspädagogischen Arbeit mit bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen im „sozialen Zirkus“.
Projektleitung

Karl Köckenberger

Karl ist ein echter Kreuzberger, der ursprünglich aus Franken kommt. Für 22 Jahre war er als Brückenbauer im Stahlbau tätig, nun baut er seit einigen Jahren Brücken zwischen den Zirkussen in Europa und dem Nahen Osten. Karl ist Geschäftsführer von Grenzkultur und Gründer von CABUWAZI, einer der größten Kinder- und Jugendzirkusse in Europa. Zu der Grenzkultur gGmbH gehören fünf zirkuspädagogische Einrichtungen der Kulturellen Bildung in Berlin und eine Circus Akademie. Er war von 2005 bis 2012 Vorstandsvorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Zirkuspädagogik und von 2009 bis 2012 im Vorstand der European Youth Circus Organisation. Karl ist Vater von drei Kindern und als Christ praktiziert er Zen-Meditation.

 

 

Mitarbeiterin Projektbüro

Gisela Winkler

Diplomgermanistin, Lektorin speziell für Zirkusbücher. Beim Zirkus CABUWAZI mehrere Jahre Leitung des Schulprojektwochenteams in Treptow und Mitarbeit in der Öffentlichkeitsarbeit.
Gründungsmitglied der LAG Zirkus Berlin-Brandenburg, der BAG Zirkuspädagogik und schließlich 2012 des Vereins „Zirkus macht stark – Zirkus für alle e.V.“, dessen Vorstand sie bis 2020 angehörte.
Privat betreibt sie mit ihrem Mann ein Zirkusarchiv und hat – teilweise mit ihm gemeinsam – über 20 Bücher zur Zirkusgeschichte verfasst.

Im Projektbüro ist sie für die fachliche Koordination zuständig.

 

 

Mitarbeiterin Projektbüro

Gunda Kniggendorf

Gunda arbeitet seit Mitte der 80ziger Jahre als Projektleitung/Koordinatorin und Managerin in der Film-, Musik- und Kreativbranche. Sie arbeitete z.B. 10 Jahre für das Programmbüro: Theater-Musik, Zirkus: Tempodrom im Berliner Tiergarten. Seit 14 Jahren lebt sie in Brandenburg nördlich von Berlin, wo sie u.a. den Aufbau eines Zirkuszentrums mit 11 Standorten in OPR koordinierte.
Sie ist ausgebildete Mediatorin, Systemische Beraterin und beendet 2021 ihre Ausbildung „Schulfach Glück“ mit dem Ziel, Persönlichkeitsentwicklung von noch einer anderen Seite aus zu fördern.

Im Projektbüro ist Gunda seit September 2020 für die administrative Koordination zuständig.

 

 

Mitarbeiterin Projektbüro

Barbara Steinbeck

Barbara (M.A. in  Theater-, Film- u. Fernseh-Wissenschaften) ist seit über fünfzehn Jahren in den Bereichen Kulturmanagement, Kommunikation, Administration & Finances, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in diversen Theater- und internationalen Kultureinrichtungen in Frankreich, Deutschland und der Schweiz tätig.
Zusätzlich widmet sich Barbara zahlreichen ehrenamtlichen Tätigkeiten im kulturellen und sozialen Bereich. Sie ist Mutter von drei Kindern und lebt seit 2017 mit ihrer Familie in Berlin.

Im Projektbüro ist Barbara seit Januar 2021 für die administrative Koordination zuständig.

 

Kommentar abgeben

You must be logged in to post a comment.